Warum heißen wir „Konvoi“?

Konvoi.Logo

Das „Konvoi“-Vereinslogo

Laut Duden-Rechtschreibung ist unter einem Konvoi ein Geleitzug oder eine Fahrzeugkolonne zu verstehen.

Eine ausführlichere Erklärung des Wortes steht im Duden-Herkunftswörterbuch:

„Das bereits um 1600 bezeugte, aus französisch convoi entlehnte Fremdwort galt lange Zeit nur im allgemeinen Sinne von Geleit. Später geriet das Wort unter den Einfluss des ebenfalls aus dem Französischen stammenden englischen convoy und wurde speziell zur Bezeichnung für die einer Handelsflotte zum Schutz beigegebenen Kriegsschiffe. Die englische Aussprache wurde im 20.Jahrhundert allgemein üblich. Die Bedeutung wurde auf den gesamten Geleitzug (Handels- und Kriegsschiffe zusammen) ausgedehnt und wird in jüngster Zeit auch auf Kolonnen von Transportfahrzeugen auf Landwegen übertragen. – Französisch convoi ´Geleit` ist von convoyer ´begleiten, geleiten` abgeleitet , das auf vulgärlateinisch con-viare zurückgeht.“ Stammworte sind lateinisch via ´Weg` und con `zusammen`.“

Aus der Geschichte des Wortes ist zu erkennen, dass seine ursprüngliche Bedeutung Geleit in jüngerer Zeit zurückgedrängt worden ist von der Bedeutung militärischer Geleitschutz. Aber die ursprüngliche Bedeutung ist im Sprachgebrauch der Gegenwart immer noch aktuell, denken wir nur an Familien oder Gruppen von Freunden, die mit mehreren Autos zusammen in den Urlaub fahren und das natürlich im Konvoi tun. In diesem friedlichen Sinne verstehen wir das Wort. Wir wissen, dass wir von unseren Mitbürgern auch in diesem Sinne verstanden werden, weil die Sprache als geschichtliches Produkt eben auch etwas zurückgedrängte Bedeutungen bereit hält.

Warum haben wir unserem Miet-Wohn-Projekt den Namen Konvoi gegeben?
Wir wollen uns in nahe beieinander liegenden Wohnungen durch gegenseitige Hilfe so etwas wie ein nachbarschaftliches, solidarisches und generationsübergreifendes Geleit im Leben geben. Wir verstehen uns bildlich gesehen als einen Zug mit einzelnen Wagen, die miteinander denselben Weg fahren. Dabei ist aber wichtig, dass jeder Wagen sein Innenleben selbst bestimmt und dass die Lokomotive nicht von einem Lokomotivführer geführt wird, sondern ein Raum ist, in dem die Mitfahrer aus allen Wagen sich versammeln und gemeinsam die Art und Weise des gemeinsamen Fahrens bestimmen.

Dieses Bild eines Zuges mit einzelnen Wagen soll in unserem Schriftzug-Logo zu erkennen sein.

Dr. Friderun Schreiber
Vorstandsvorsitzende